Leitbild

Wir haben unterschiedliche Talente und Perspektiven. Wir begegnen uns grundsätzlich wohlwollend. Wir erkennen den Erfahrungswert des Gegenübers und schätzen diesen. So ergänzen wir uns vielfältig. Von Konflikten lernen wir und nehmen die Grenzen der*s anderen an. Wir sind eine große Familie, die diesen Ort erschafft, pflegt und lebt.

Durch uns ist dieser Ort möglich.

Alle haben Verantwortung!

Wenn du übergriffiges Verhalten oder Grenzüberschreitungen wahrnimmst, sag etwas! Biete der betroffenen Person deine Hilfe an und – in Absprache mit der betroffenen Person wende dich auch an das A-Team.

Passt aufeinander auf!

Wir gestalten alle gemeinsam diesen Ort. Das heißt auch, dass sich hier alle sicher und wohl fühlen sollen. Sei sowohl dir selbst, aber auch anderen Menschen gegenüber empathisch und wohlwollend. Achtet aufeinander.

Nein heißt nein!

Respektiere und achte die Grenzen anderer Menschen. Mach aber auch deine eigenen deutlich.

Rassismus und Nazischeiß

Nationalismus und Rassismus haben generell auf dem Platz und dem 2er nichts verloren.

Alkohol- und Drogenkonsum

Es ist der Konsum von illegalen Drogen verboten. Bei Minderjährigen gilt das auch für den Konsum von Alkohol.

Finden wir scheiße!

  • Ausgrenzung
  • Diskriminierung
  • Gewalt
  • Rassismus
  • Antisemitismus
  • Sexismus
  • Gemackere
  • Homophobie
  • Transfeindlichkeit
  • Ableismus
  • Nazischeiße
  • Diebstahl
  • Klassismus

Kontakt/ du brauchst Unterstützung

Hast du dich in einer Situation unwohl gefühlt oder übergriffiges Verhalten erfahren? Bei Veranstaltungen kannst du dich immer an unser A-Team, die Bar oder die Tür wenden. Wir werden dir helfen und deine Ängste ernst nehmen. Ansonsten, falls im Alltag gerade mal niemand von uns auf dem Platz ist, kannst du auch immer eine Mail an uns schreiben: support@platzprojekt.de 

Ansprechpartner*innen: Lena B., Birthe, Florian G.

(Stand 20.03.2022)